letzte Aktualisierung: 20.08.2014 12:25:12
IPS-INTER PRESS SERVICE NACHRICHTENAGENTUR - Die Welt anders sehen Partner Archivsuche Newsletter Buch-Tipps Bildergalerie Links Impressum
WELTBLICK Online VOICES OF THE SOUTH ON GLOBALIZATION
contact@ipsnews.de Home Über uns Interviews Videos Blog NEWS Nach Regionen Nach Themen Zur Umwelt Vereinte Nationen RSS Registrieren LogIn

   Global Karibik Lateinamerika Nordamerika Europa Asien & Pazifik Nahost & Maghreb Afrika Nach Regionen

 











Aktuelle Nachrichten

INDIEN: Landrechte und Bildung sollen Volksgruppe der Oberen Bonda vor dem Untergang bewahren
Von Manipadma Jena – Mit Bildern Malkangiri, Indien, 20. August (IPS) – Die Oberen Bonda gehören zu Indiens ältesten Volksgruppen. Sie leben verstreut in 31 entlegenen Bergdörfern auf einem Gebirgszug 1.500 bis 4.000 Meter über dem Meeresspiegel im Bezirk Malkangiri im östlichen Bundesstaat Odisha und haben ihren Lebensstil im Verlauf der letzten 1.000 Jahre kaum verändert.
SYRIEN: Leichensäcke in der Schule – Zivilschutzteams in Aleppo auf schwieriger Mission
Von Shelley Kittleson - Mit Bild Aleppo, Syrien, 19. August (IPS) – Auf Straßen voller Bombenkrater, über deren Ränder zusammengeschmolzene Betonteile hinausragen, sind freiwillige Zivilschutzeinheiten in der größten syrischen Stadt Aleppo zu ihren Einsatzstellen unterwegs. Über die Toten, die Überlebenden und die verkrümmten Stahlteile hat sich eine gräuliche Staubschicht gelegt.
BRASILIEN: Morddrohungen gegen den 'Dalai Lama des Regenwaldes'
Von Fabiola Ortiz – Mit Bildern Rio de Janeiro, 19. August (IPS) – Der brasilianische Indigenenführer Davi Kopenawa, der sich mit seinem Kampf gegen das Vordringen von Großgrundbesitzern und illegalen Goldschürfern ('Garimpeiros') auf indigenes Territorium einen Namen gemacht hat, sieht sich mit einer neuen Gefahr konfrontiert. Er und seine Familie haben Morddrohungen erhalten.
CÔTE D'IVOIRE: Vorbeugen und aufklären – Land soll Ebola-frei bleiben
Von Marc-Andre Boisvert – Mit Bildern Gueyede, Côte d’Ivoire, 19. August (IPS) – In der Ortschaft Gueyede im Südwesten Côte d’Ivoires hat sich die gesamte Dorfbevölkerung versammelt, um den Worten des angereisten Unterpräfekten Kouassi Koffi zu lauschen. "Wir dürfen uns im Umgang mit Ebola keine Nachlässigkeiten erlauben", sagt er. "Möglicherweise wissen Sie über Ebola nicht Bescheid. Das sollten Sie aber", ließ er die Menschen über seinen Übersetzer Serge Tian wissen.
LIBANON: Politische Entscheidungen erschweren Schulbildung in den Flüchtlingslagern
Von Shelly Kittleson – Mit Bild Beirut, 18. August (IPS) – Im Shatila-Flüchtlingslager im Süden der libanesischen Hauptstadt Beirut gibt es für die vielen Kinder keine Bibliothek. Und auch im Sabra- und im Ain El-Hilweh-Lager im Süden des Landes fehlt es an einer solchen Einrichtung. Die Chancen der dort lebenden syrischen Mädchen und Jungen, lesen und schreiben zu lernen, könnten noch weiter geschmälert werden, sollte der Libanon auf eine Flüchtlingspolitik der Abschreckung setzen.
FRAUEN: Gewalt gegen Seniorinnen – Viele Übergriffe werden aus Scham nicht angezeigt
Von Chau Ngo – Mit Bild New York, 18. August (IPS) – Ältere Frauen werden offenbar häufiger Opfer von Gewalt und Misshandlung als bisher angenommen. Wie die Frauenaktivistin Patricia Brownell und ihre Kolleginnen in Gesprächen mit Seniorinnen im US-Bundesstaat New York herausfanden, gehen die Übergriffe auf das Konto von Ehemännern, Söhnen und Töchtern sowie von Unbekannten und Pflegekräften.
KUBA: Die Pflege von Senioren wird vor allem für Frauen zur Belastungsprobe
Von Patricia Grogg – Mit Bild Havanna, 18. August (IPS) – Hortensia Ramírez müsste eigentlich zehn Hände haben: Sie kümmert sich nicht nur um den eigenen Haushalt, sondern auch um ihre pflegebedürftige Mutter. Um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern, stellt sie zu Hause Pralinen her, die sie später verkauft.
GESUNDHEIT: Schwachstelle Verhütung – In Afrika gehören Kondome und Co. nicht zur HIV-Prävention
Von Miriam Gathigah – Mit Bildern Nairobi, Kenia, 15. August (IPS) – Beatrice Njeri weiß seit drei Jahren, dass sie HIV-positiv ist. Im August 2009 kam sie früher als gewöhnlich von ihrem Job als Hausmeisterin einer Grundschule in der kenianischen Hauptstadt Nairobi nach Hause. Sie war überrascht, dass ihr Mann bereits auf sie wartete – mit einer traurigen Nachricht: Er war HIV-positiv getestet worden. Eine Woche später erhielt sie das gleiche Ergebnis.
SÜDSUDAN: Hungersnot und Gesetzlosigkeit
Von Andrew Green – Mit Bild Juba, Südsudan, 15. August (IPS) – Wieder ist eine Deadline der rivalisierenden Politiker im Südsudan erfolglos verstrichen. Am Mittwoch erklärte der britische UN-Gesandte Mark Lyall Grant für die UN-Vermittlungsmission, die Gespräche mit Präsident Salva Kiir und seinem Rivalen Riek Machar seien enttäuschend verlaufen. Für die Bevölkerung des tief kriegstraumatisierten Landes bedeutet das: Die Hungerkrise ist kaum noch abwendbar.
PAZIFIK: Alarmierend hohe Suizidrate bei Jugendlichen – Auslöser sind Arbeitslosigkeit und soziale Konflikte
Von Catherine Wilson - Mit Bild Sydney, 15. August (IPS) – In den pazifischen Inselstaaten begehen mehr Menschen Selbstmord als in vielen anderen Teilen der Welt. Mit 30 Suiziden pro 100.000 Einwohnern liegt die Rate in Ländern wie Samoa, Guam und Mikronesien um etwa das Doppelte über dem weltweiten Durchschnitt. Unter den Jugendlichen im Pazifikraum ist der Anteil sogar noch größer.
Nord-Sued-Forum e.V. - Global Cooperation Council
 
TOWARD A NUCLEAR FREE WORLD|News Network of Global Cooperation Council and IDN-InDepthNews.Net
 
Corporate Social Responsibility
 
Elektronische Zeitung Schattenblick
 
AHA / Alle helfen den Alten e.V.
Niemand kümmert sich
um arme alte Menschen
in der Dritten Welt, Aha tut es. Nachdrücklich!
Machen Sie mit. Die oldies sind Ihnen sehr dankbar.
 
Europa-Haus MARIENBERG
 
Magazin zur Entwicklungspolitik
Das Magazin wird vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung herausgegeben
 
GLOBALOM MEDIA Information – Communication – Publishing Agency
 
Welthungerhilfe
Die Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand: von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern.
 
VENRO
 
Friedricht Ebert Stiftung
Die Friedrich- Ebert- Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet
 
SEF
Die Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) ist eine überparteiliche und gemeinnützige Einrichtung, die 1986 auf Initiative von Willy Brandt unter der Mitwirkung des damaligen Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten Johannes Rau gegründet wurde.