letzte Aktualisierung: 25.07.2014 19:05:12
IPS-INTER PRESS SERVICE NACHRICHTENAGENTUR - Die Welt anders sehen Partner Archivsuche Newsletter Buch-Tipps Bildergalerie Links Impressum
WELTBLICK Online VOICES OF THE SOUTH ON GLOBALIZATION
contact@ipsnews.de Home Über uns Interviews Videos Blog NEWS Nach Regionen Nach Themen Zur Umwelt Vereinte Nationen RSS Registrieren LogIn

   Global Karibik Lateinamerika Nordamerika Europa Asien & Pazifik Nahost & Maghreb Afrika Nach Regionen

 











Aktuelle Nachrichten

COSTA RICA: Neuer Anlauf für Erdölallianz mit China
Von Diego Arguedas Ortiz San José, 25. Juli (IPS) China ist seinem Plan, mit dem Bau einer gemeinsamen Erdölraffinerie zum wichtigsten Energiepartner Costa Ricas zu werden, einen kleinen Schritt näher gekommen. So sprachen die Staatspräsidenten beider Länder kürzlich in Brasilien über die Bedingungen für eine Neuverhandlung des Projekts.
NEPAL: Mehr als 40 Prozent aller Kleinkinder unterernährt Ministerien arbeiten bei Hilfsplan zusammen
Von Mallika Aryal Mit Bild Rasuwa, Nepal, 25. Juli (IPS) Durga Ghimire bekam ihr erstes Kind mit 18 und das zweite mit 21. Die junge Frau verstand damals nicht ganz, warum sie während der Schwangerschaften besonders auf ihre Gesundheit achten sollte. "Ich hatte keine Ahnung, dass dies Auswirkungen auf meine Babys haben würde", sagt sie heute. Auf der Terrasse ihres Hauses in Laharepauwa, etwa 120 Kilometer von der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu entfernt, versorgt sie ihr drittes Kind, einen Säugling.
KAMERUN: Meer ertränkt Tourismus
Von Monde Kingsley Nfor Kribi, Kamerun, 25. Juli (IPS) - Pierre Zambo ist Manager eines Hotels in Kribi, einer Stadt in der kamerunischen Südregion am Golf von Guinea. Einst fanden sich in seinem Haus etwa 100 Gäste die Woche ein. "jetzt können wir schon froh sein, wenn 50 kommen", meint er. Die 50.000 Einwohner von Kribi leben von der Landwirtschaft, vom Fischfang und Tourismus.
KLIMA: Waldrechte für lokale Gemeinschaften als Waffe gegen Erderwärmung
Von Carey L. Biron Mit Bild Washington, 24. Juli (IPS) Überall dort, wo lokale Gemeinschaften mit Waldrechten ausgestattet sind, ist die Entwaldungsrate deutlich niedriger als dort, wo der Schutz des Baumbestands von staatlichen oder privaten Stellen kontrolliert wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die die Stärkung der Waldrechte lokaler Gemeinschaften als wichtige Waffe im Kampf gegen den Klimawandel bewirbt.
MALI: Tuareg wollen einen demokratischen, säkularen und multiethnischen Staat^ MNLA-Sprecher Moussa Ag Assarid im IPS-Gespräch
Von Karlos Zurutuza Mit Bild Lekorne, Frankreich, 24. Juli (IPS) Die Regierung von Mali und Tuareg-Rebellen von Azawad, einem Gebiet im Norden des westafrikanischen Landes, haben in Algier erneut Friedensgespräche geführt.
NAHOST: 'Kanonen auf Spatzen' im 'größten Gefangenenlager der Welt'
Von Thalif Deen Mit Bild New York, 24. Juli (IPS) - Die massive militärische Schlagkraft, mit der Israel derzeit gegen die militante Palästinenserorganisation Hamas im Gazastreifen vorgeht, weckt Erinnerungen an den algerischen Unabhängigkeitskrieg (1954-1962). Damals nutzte die Kolonialmacht Frankreich ihre militärische Stärke, um mit brutaler Gewalt die Rebellen zurückzuschlagen.
MENSCHENRECHTE: 'Global, nicht universell' - Reichweite des Internationalen Strafgerichtshofs bleibt begrenzt
Von Joel Jaeger Mit Bild New York 23. Juli (IPS) Der Internationale Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag kann zwar auf einige Erfolge zurückblicken. Doch die Aussichten, es irgendwann einmal zu einem universellen Menschenrechtstribunal zu bringen, sind gering.
LIBANON: Dürre verschärft Flüchtlingskrise
Von Mona Alami Beirut, 23. Juli (IPS) Im Libanon gefährdet eine schwere Dürre die Ernährungssicherheit der ärmeren Bevölkerungsgruppen einschließlich der mehr als eine Million Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien.
ENTWICKLUNG: Katastrophen vernichten Armutsbekämpfungserfolge Verbindliches CO2-Reduktionsziel für Post-MDG-Agenda gefordert
Von Stephen Leahy Mit Bild Uxbridge, Kanada, 23. Juli (IPS) Im Kampf gegen Hunger und extreme Armut steht die Menschheit auf verlorenem Posten, wenn sie sich nicht auf ein konkretes CO2-Reduktionsziel festlegt. Darauf haben Entwicklungs- und Klimaexperten hingewiesen, die an den Verhandlungen über die künftigen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) beteiligt waren.
UREINWOHNER: Hohe Risiken für HIV-Infektion Vor allem Frauen werden ausgegrenzt
Von Neena Bandhari Mit Bild Sydney, 22. Juli (IPS) Als Marama Pala 1993 positiv auf HIV getestet wurde, war sie gerade 22 Jahre alt. In ihrer Maori-Gemeinde in Waikanae an der Westküste der neuseeländischen Nordinsel verbreitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer. Nach wie vor würden Infizierte diskriminiert, berichtet die Ureinwohnerin. Wie sie haben sich deutlich mehr Indigene als Weiße mit dem Immunschwächevirus angesteckt.
Nord-Sued-Forum e.V. - Global Cooperation Council
 
TOWARD A NUCLEAR FREE WORLD|News Network of Global Cooperation Council and IDN-InDepthNews.Net
 
Corporate Social Responsibility
 
Elektronische Zeitung Schattenblick
 
AHA / Alle helfen den Alten e.V.
Niemand kümmert sich
um arme alte Menschen
in der Dritten Welt, Aha tut es. Nachdrücklich!
Machen Sie mit. Die oldies sind Ihnen sehr dankbar.
 
Europa-Haus MARIENBERG
 
Magazin zur Entwicklungspolitik
Das Magazin wird vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung herausgegeben
 
GLOBALOM MEDIA Information – Communication – Publishing Agency
 
Welthungerhilfe
Die Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand: von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern.
 
VENRO
 
Friedricht Ebert Stiftung
Die Friedrich- Ebert- Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet
 
SEF
Die Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) ist eine überparteiliche und gemeinnützige Einrichtung, die 1986 auf Initiative von Willy Brandt unter der Mitwirkung des damaligen Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten Johannes Rau gegründet wurde.