letzte Aktualisierung: 17.12.2014 18:35:39
IPS-INTER PRESS SERVICE NACHRICHTENAGENTUR - Die Welt anders sehen Partner Archivsuche Newsletter Buch-Tipps Bildergalerie Links Impressum
WELTBLICK Online VOICES OF THE SOUTH ON GLOBALIZATION
contact@ipsnews.de Home Über uns Interviews Videos Blog NEWS Nach Regionen Nach Themen Zur Umwelt Vereinte Nationen RSS Registrieren LogIn

   Global Karibik Lateinamerika Nordamerika Europa Asien & Pazifik Nahost & Maghreb Afrika Nach Regionen

 











Aktuelle Nachrichten

SYRIEN: Unterricht im Untergrund Kinder in Aleppo lernen inmitten von Trümmern
Von Shelley Kittleson Mit Bildern Aleppo, 17. Dezember (IPS) In der umkämpften syrischen Stadt Aleppo sitzen die Kinder bereits seit Oktober im Mantel im Schulunterricht, der aus Sicherheitsgründen in kalten und feuchten Kellergeschossen abgehalten wird. Dort sind die Schüler vor Fassbomben und Luftangriffen zwar halbwegs sicher, nicht aber gegen die für die Jahreszeiten typischen Virenattacken.
KUBA: Wachsende Ungleichheit trotz Reformen
Von Patricia Grogg Mit Bildern Havanna, 17. Dezember (IPS) Als die kubanische Regierung von Staatspräsident Raúl Castro im Frühjahr 2011 eine Reihe von Wirtschaftsreformen einführte, ging es ihr auch darum, den Lebensstandard der Bevölkerung zu heben. Seit mehr als 20 Jahren leidet das Land unter einer Rezession, die das Ziel der wirtschaftlichen und sozialen Gleichzeit unterminiert.
MENSCHENRECHTE: Abtreibungshilfen für Vergewaltigungsopfer in Konfliktgebieten USA sollen Gelder bereitstellen
Von Carey L. Biron - Mit Bild Washington, 17. Dezember (IPS) - Fast zwei Dutzend Gesundheits-, Menschenrechts- und Kirchengruppen haben US-Präsident Barack Obama dazu aufgefordert, sich aktiv dafür einzusetzen, dass Vergewaltigungsopfer in Kriegs- und Konfliktregionen die US-Hilfe bekommen, die sie brauchen, um abtreiben zu können.
BRASILIEN: Wirtschaft stößt an ihre Grenzen
Von Mario Osava Mit Bild Rio de Janeiro, 16. Dezember (IPS) In Brasilien ist eine Diskussion über die Zukunft des von Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva 2003 eingeführten Wirtschaftsmodells in Gang, das den Neoliberalismus mit sozialer Inklusion verknüpft hat. Erwartet wird, dass Staatschefin Dilma Rousseff ihre zweite Amtszeit ab dem 1. Januar dazu verwendet, um der Kombination neuen Auftrieb zu verleihen.
AFGHANISTAN: In Sorge über mögliche Folgen des Abzugs der internationalen Truppen
Von Giuliano Battiston Mit Bild Kabul, 16. Dezember (IPS) Ende Dezember endet in Afghanistan das Mandat der Internationalen Schutztruppe ISAF. Am 1. Januar wird sie von der nachfolgenden Mission 'Resolute Support' ersetzt, die die afghanischen Sicherheitskräfte beraten und ausbilden soll. Doch allen Beteuerungen der Geberstaaten zum Trotz, das zentralasiatische Land nicht im Stich zu lassen, fürchten politische Beobachter das Schlimmste.
PHILIPPINEN: Mit Kinderrechten im Rückstand
Von Diana Mendoza - Mit Bild Manila, 16. Dezember (IPS) - Auf den Philippinen ist es nach Ansicht von Mae Baez von der lokalen Koalition über die Kinderrechtskonvention schlecht bestellt. Teenagerschwangerschaften nehmen zu, Straßenkinder werden wie Kriminelle behandelt und bestraft, und für Heranwachsende, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten, gibt es so gut wie keine Hilfe. Und vielfach dienen die neuen Medien dazu, Mädchen und Jungen sexuell auszubeuten.
UN: Von Staatengemeinschaft eindeutiges Bekenntnis gegen Folter gefordert
Von Thalif Deen Mit Bild New York, 15. Dezember (IPS) Das perfekte Timing war wohl unbeabsichtigt: zeitgleich sind zum 30. Jahrestag der UN-Antifolterkonvention zwei hochbrisante Berichte über brutale Verhörmethoden des US-Geheimdienstes CIA und früherer brasilianischer Militärregime an die Öffentlichkeit gelangt.
PERU: Wenn die Gletscher schmelzen Gebirgsbewohner vor immensen Herausforderungen
Von Milagros Salazar Mit Bildern Lima, 15. Dezember (IPS) Schneebedeckte Berge und Eisfelder könnten in Peru, wo sich 70 Prozent aller Tropengletscher befinden, bald der Vergangenheit angehören. Die Menschen, die in und von diesen Ökosystemen leben, sehen sich bereits seit geraumer Zeit mit der Herausforderung konfrontiert, sich den verheerenden Folgen der Erderwärmung anzupassen.
AFRIKA: Im Kampf gegen Aids fallen Männer zurück
Von Miriam Gathigah Mit Bildern Nairobi, 15. Dezember (IPS) Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass afrikanische Männer im Kampf gegen HIV/Aids zurückfallen. So lassen sie sich weniger häufig testen als Frauen, nehmen seltener die lebensverlängernden Medikamente ein, weisen ein geringeres Durchhaltevermögen bei der Behandlung mit den antiretroviralen Medikamenten auf und sterben somit häufiger an der Immunschwäche.
OSTEUROPA/ZENTRALASIEN: Globaler Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria kürzt Mittel Katastrophale Folgen befürchtet
Von Pavol Stracansky Mit Bild Kiew, 12. Dezember (IPS) Soziale Randgruppen und Hilfsorganisationen in Osteuropa und Zentralasien (EECA) rechnen mit dem Schlimmsten, seit der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria seine Zuschüsse für die regionalen Gesundheitsprogramme gekürzt hat. In den EECA nehmen die HIV-Infektionen und Aids-Erkrankungen, anders als in anderen Weltregionen, immer weiter zu. Auch die Ausbreitung multiresistenter TB (MDR-TB) ist dort besonders gravierend.
Nord-Sued-Forum e.V. - Global Cooperation Council
 
TOWARD A NUCLEAR FREE WORLD|News Network of Global Cooperation Council and IDN-InDepthNews.Net
 
Corporate Social Responsibility
 
Elektronische Zeitung Schattenblick
 
AHA / Alle helfen den Alten e.V.
Niemand kümmert sich
um arme alte Menschen
in der Dritten Welt, Aha tut es. Nachdrücklich!
Machen Sie mit. Die oldies sind Ihnen sehr dankbar.
 
Europa-Haus MARIENBERG
 
Magazin zur Entwicklungspolitik
Das Magazin wird vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung herausgegeben
 
GLOBALOM MEDIA Information – Communication – Publishing Agency
 
Welthungerhilfe
Die Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand: von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern.
 
VENRO
 
Friedricht Ebert Stiftung
Die Friedrich- Ebert- Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet
 
SEF
Die Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) ist eine überparteiliche und gemeinnützige Einrichtung, die 1986 auf Initiative von Willy Brandt unter der Mitwirkung des damaligen Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten Johannes Rau gegründet wurde.